Zentrale 09081 2108-0 eisen@schurrer.de

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  1. Allgemeines – Unsere Allg. Verkaufsbedingungen sind Bestandteil des Kaufvertrages. Bei der Bestellung von seitens des Käufers werden diese Allg. Verkaufsbedingungen anerkannt. Abweichungen müssen schriftlich vereinbart werden.
  2. Preise – Auf unsere Großhandels- und Listenpreise für Baueisen, Baufertigteile und Walzerzeugnisse kommt die jeweils gesetzliche MwSt., soweit nicht ausdrücklich eine andere Regelung vereinbart wurde. Die Berechnung der Ware erfolgt zu den am Tage der Lieferung bestehende Marktpreisen, sofern keine andere Absprache erfolgt ist.
  3. Versand – Die Anlieferung erfolgt in der Regel durch unseren Fuhrpark, zuzüglich Anfahrtpauschale.
  4. Liefertermine – Unverbindlich sind unsere genannten oder auch vorgeschriebenen Lieferzeiten – es können deshalb bei Nichteinhaltung und Liefertermine vom Käufer keine Regressansprüche geltend gemacht werden.
  5. Angebote – Jede Angebotsabgabe erfolgt unverbindlich und freibleibend. Des weiteren treten bei Eisen- und Stahl-Lieferungen ab Werk die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen des jeweiligen Eisen-Lieferanten ergänzend in Kraft, soweit dies mit unseren Verkaufsbedingungen übereinstimmen.
  6. Mängelrüge – Beanstandungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie sofort schriftlich begründet, längstens jedoch innerhalb 8 Tagen nach Empfang der Ware geltend gemacht werden. Wir sind berechtigt, vorhandene Mängel durch Nachbesserung zu beheben. Beanstandete Ware nehmen wir nach Ermessen retour und liefern kostenlos einwandfreien Ersatz.
  7. Rücksendungen – Rücksendungen sind nur gegen Rücknahmegebühr möglich, wenn von uns ein schriftliches Einverständnis (Rückgabeschein) erteilt wird. Sonderanfertigung oder Extrabestellungen können nicht zurückgenommen werden. Wenn uns dadurch zusätzliche Kosten entstehen, so kann der Käufer zum Ersatz verpflichtet werden.
  8. Zahlungsbedingungen – sofort rein netto. Lagermatten 10 Tage mit 2 % Skonto oder 30 Tage rein netto. Bearbeiteter Stahl, bearbeitete Matten 30 Tage netto.
  9. Eigentumsvorbehalt – Jede Lieferung wird von uns mit nachstehenden Erweiterungen und Eigentumsvorbehalt ausgeführt. Bis zum vollständigen Ausgleich bleiben die Lieferungen, auch bei nachträglich entstehenden Forderungen an den Käufer aus geschäftlichen Beziehungen, unser Eigentum. Dies ist rechtskräftig, wenn die Begleichung für gesondert vereinbarte Forderungen vorgenommen wird. Das vorbehaltene Eigentum dient als Sicherung für unsere Saldenforderung bei laufender Rechnung. Zur Veräußerung und Verarbeitung der Ware ist der Käufer bei Abwicklung von gewöhnlichen Geschäften berechtigt. Die von uns unter Eigentumsvorbehalt gelieferte bzw. verarbeitete Ware darf vom Käufer weder verpfändet noch andere als Sicherheit übertragen werden. Soweit es die kaufmännischen Gepflogenheiten zulassen, kann die von uns gelieferte Ware vom Käufer weiterverkauft werden, dies dann aber nur unter Eigentumsvorbehalt. Der Käufer hat bei Zahlungsverzug und auf unser ‚Verlangen die Weitergabe der von uns unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Ware mitzuteilen bzw. den Drittschuldner zu nennen. Es ist uns überlassen, die Forderung vom Drittschuldner direkt zu verlangen.
  10. Erfüllungsort und Gerichtsstand – Erfüllungsort und Gerichtstand für beide Teile ist ausschließlich Nördlingen.

Fassung: 01.12.2009